Zum Inhalt

Zur Navigation

News

Nachfolgend finden Sie immer aktuelle News der SEP Group.

27.09.2017 | SEP goes AIRBUS!

SEP hat heute die erste Bestellung von AIRBUS erhalten. Ist zwar ein kleinerer Auftrag, aber wer weiß, was die Zukunft noch bringen wird?! Jedenfalls ist SEP nun bei AIRBUS als Lieferant gelistet.

Toller Auftrag für die Softwarestandardisierung von Reinigungsanlagen!

Die SEP Software Engineering erhält den Zuschlag für die Softwarestandardisierung von industriellen Reinigungs- und Entgratungsanlagen für Powertrain Komponenten.
SEP entwickelt die Software für 3 verschiede Maschinentypen bis zur Serienreife für den Einsatz in der Automobilindustrie.
Leider dürfen wir den sehr namhaften Auftraggeber hier nicht nennen, doch wir freuen uns sehr auf die neuen Herausforderungen und die spannende Zusammenarbeit im automobilen Umfeld!

Industrie 4.0 Projekt KraussMaffei Technologies

Das Industrie 4.0 Projekt bei der KraussMaffei Technologies in München läuft weiter!
Die MDE-/BDE-Datenanbindung der nächsten 27 CNC-Werkzeugmaschinen an das übergeordnete ERP-System zur Ermittlung der OEE-Kennzahlen ist eingetütet.
Die Übertragung der Produktionssignale erfolgt über OPC UA, wofür wie schon bei den Pilotmaschinen das dataFEED uaGate von Softing zum Einsatz kommt.
Wir freuen uns auf die Weiterführung des gemeinsamen und bislang sehr erfolgreichen Industrie 4.0 Projektes mit KraussMaffei Technologies in München!

zur Bildergalerie

SEP@work! 😊
Softwareentwicklungsauftrag von der Miba Coating Group
Die Miba Coating Group platziert einen schönen Softwareentwicklungsauftrag zum Thema Beschichtungsanlagen bei der SEP Software Engineering GmbH.
 
Vielen Dank für das Vertrauen!
Video ansehen
SEP E-Tankstellen in Betrieb!

Die SEP E-Tankstellen sind online und ab sofort in Betrieb!
Die Ladesäule beim Haupteingang links (AC 3-phasig / 22 kW) ist öffentlich zugänglich!
#SEPgoesGREEN!

26.04.2017 | Diskussionsabend "Digitale Arbeitswelt"

zur Bildergalerie

Der Diskussionsabend "Digitale Arbeitswelt" am 26.04.2017 bei der SEP GROUP war ein voller Erfolg! :-)

Vielen Dank an alle, die an der Veranstaltung teilgenommen und mitgewirkt haben!

Das Thema Digitalisierung sorgte für spannende Diskussionen!

Und der Name SEP war in aller Munde. 🙂

03.05.2017 | Einladung zum Diskussionsabend „Digitale Arbeitswelt“

Wird mein Arbeitsplatz digitalisiert?
Ersetzt mich ein Roboter?
Braucht es ein neues Arbeitsrecht?

Einladung - PDF

25.04.2017 | Retrofitauftrag Wanderer Verzahnungsmaschine

Die SEP Mechatronic Solutions gewinnt als Subunternehmer den Retrofitauftrag für eine Wanderer Verzahnungsmaschine bei der Firma KMT Kunststoff-/Metalltechnik GmbH am Standort in Pfaffstätten.
Unser Lieferumfang beinhaltet die Elektroplanung, den Schaltschrankbau und die Maschineninstallation sowie die Programmierung und IBN der SIMATIC S7-1500 Steuerung.

25.04.2017 | Modernisierung von 3 Stk. TAKRAF Kränen bei KraussMaffei Technologies

Die KraussMaffei Technolgies in München beauftragt bei der SEP Mechatronic Solutions den Umbau von 3 Stk. TAKRAF Kränen.
Unser Auftragsumfang umfasst die Neuerstellung der Elektropläne in EPLAN, den Umbau von der alten SPS-Steuerung SIMATIC S5 auf die moderne SIMATIC S7-1500, den Austausch des einen oder anderen alten Umrichters auf neue Danfoss Umrichter, die Programmierung und die Inbetriebnahme des jeweiligen Krans.
Der elektrische Umbau der einzelnen Kräne erfolgt am Wochenende, d.h. die SPS-Software muss vorab gut vorbereitet und getestet werden, da ansonsten die Montage der KraussMaffei Spritzmaschinen stillstehen würde.
Also durchaus eine spannende Herausforderung, die wir gerne annehmen!

03.04.2017 | Programmierung und Inbetriebnahme eines CNC-Sonderbearbeitungszentrums

Die SEP Software Engineering erhält den Auftrag für die Programmierung und Inbetriebnahme eines CNC-Sonderbearbeitungszentrums mit SINUMERIK 840D sl zum Bohren von Führungsschienen, welches im Anschluss zu Schaeffler nach China geliefert wird.

03.04.2017 | Magnescale – das neue MG70 Messtasterinterface mit PROFINET RT

Das neue MG70 Messtasterinterface mit PROFINET RT und EtherNet/IP Feldbus-Schnittstelle zur schnellen Messdatenerfassung

Zur Realisierung von Industrie 4.0 ist es wichtig Sensordaten schnell zu erfassen und zu verarbeiten.
Mit dem neuen MG70 Interface lassen sich nun die Messdaten von inkrementellen Messtastern in Produktions- und Montagelinien schnell über PROFINET RT an Siemens-Steuerungen oder über EtherNet/IP an Rockwell- bzw. Allen Bradley-Steuerungen übertragen.

Das MG70 Interface arbeitet mit einer Baudrate von 100Mbit/s. Dadurch können die Messwerte von bis zu 250 inkrementellen Messtastern gleichzeitig mit einer Zykluszeit von 1ms übertragen werden. Somit können große Messdatenmengen jetzt noch schneller an übergeordnete Steuerungen oder Messrechner weitergeleitet und ausgewertet werden.
Das MG70 Interface besteht aus den Buscontrollern MG70-PN für PROFINET RT bzw. MG70-EI für EtherNet/IP, sowie den Zählermodulen MG71-CM für inkrementelle Messtaster der Magnescale DK- und DT-Serie.

Durch den modularen Aufbau und die einfache Inbetriebnahme lassen sich die Interfacemodule flexibel einsetzen. Die Konfiguration des modularen Systems wird von PROFINET bzw. EtherNet/IP optimal unterstützt. Die MG71-CM Zählermodule sind mit den Messtastern der DT-Serie, DK800S-Serie, sowie den DK10/25/50/100/155/205 Tastern kompatibel.

Aufgrund dieser Eigenschaften eignet sich die MG70 Serie zusammen mit den inkrementellen Messtastern von Magnescale perfekt für den Einsatz zur Messdatenerfassung in Montage- und Produktionslinien.

Wir bieten Ihnen gerne neben den MAGNESCALE Messtastern Komplettlösungen samt Konstruktion und Softwareintegration in Ihre Anlage an. Sprechen Sie uns an!

03.04.2017 | SEP beauftragt die Errichtung von 3 E-Tankstellen

SEP beauftragt bei der Energie Burgenland die Errichtung von 3 E-Tankstellen mit 5 Wallboxen. D.h. es können bis zu 5 Elektroautos gleichzeitig geladen werden.
Die Elektrotankstellen stehen nicht nur SEP, unseren Kunden und Lieferanten zur Verfügung, sondern sind auch für die Öffentlichkeit zugänglich.
Die Abrechnung erfolgt über die TANKE-Karte.

#SEPgoesGREEN!

03.04.2017 | Integration von FANUC Robotern

Die SEP Software Engineering integriert für einen namhaften österreichischen Sondermaschinenbauer zwei neue FANUC Roboter der Type M-10iA/10MS in zwei bestehende Produktionsanlagenbei bei einem großen Automobilzulieferer in Frankreich.

10.03.2017 | SEP investiert in die Elektromobilität

Zwei neue e-Golf werden schon bald sehr viele Liter Diesel einsparen. SEP goes green!

13.02.2017 | Industrie 4.0 Auftrag von der KraussMaffei Technologies GmbH

Die KraussMaffei Technologies GmbH in München beauftragt bei der SEP Software Engineering GmbH die MDE/BDE-Datenanbindung des Werkzeugmaschinenparks an das übergeordnete ERP System (SAP) zur Ermittlung der OEE-Kennzahlen.

Nach ausgiebiger Marktanalyse haben wir uns für das kompakte Gateway "dataFEED ua Gate SI" von softing mit integrierter OPC UA-Server-Funktionalität für eine einfache und sichere Datenanbindung an übergeordnete Management-Systeme entschieden.

Die Datenanbindung der ersten Pilotmaschinen, ausgestattet mit den CNC-Steuerungen SINUMERIK 840D sl, SINUMERIK 840D powerline und NUM wurde bereits erfolgreich abgeschlossen.

Das Industrie 4.0 Projekt soll im KraussMaffei Konzern in weiterer Folge weltweit ausgerollt werden.

02.01.2017 | Erweiterung und Erneuerung zweier Produktionslinien bei BMW Steyr

Super Start für SEP ins neue Jahr!

SEP unterstützt 2017 tatkräftig bei der Erweiterung und Erneuerung zweier Produktionslinien im BMW Werk Steyr.
SEP übernimmt dabei folgende Programmieraufgaben
- Inbetriebnahme neuer Anlagen
- Erweiterung und Hochrüstung bestehender Maschinen
- Verkettung der Anlagen
- Anbindung der Maschinen an das ProduktionsSteuerungsSystem PSS (Werkstückverfolgung, Prozess- und Betriebsdaten sammeln, Werkstückfluss steuern, Maschinen optimal auslasten, etc.)

Von SEP sind im BMW Projekt durchgehend 3-4 Programmierer (SINUMERIK 840D sl) über das komplette Jahr 2017 hinweg beschäftigt.

13.12.2016 | Neubetrachtung Safety Integrated bei Opel Wien

Die Opel Wien GmbH beauftragt SEP für die komplette Neubetrachtung von SINUMERIK Safety Integrated inkl. Abnahmetest von 12 Werkzeugmaschinen, die mittels neuer SINUMERIK Hard- und Software hochgerüstet werden.
Die Abnahme der ersten Maschine ist bereits erfolgt.
Besonders erfreulich ist die deutliche Verkürzung der Taktzeit an der Maschine.

Schöner Softwareentwicklungsauftrag in der Lebensmittelindustrie

SEP erhält einen größeren Softwareentwicklungsauftrag für eine Produktionsanlage mit SINUMERIK 840D sl plus Folgemaschine mit SIMATIC S7-1500 und FESTO tripod robot in der Lebensmittelindustrie.

SEP sponsert ein neues Spielgerät für die Kinder der Marktgemeinde Hornstein :-)

zur Bildergalerie

 

SEP Geschäftsführer Ing. Bernhard Haas übergibt symbolisch den Scheck für ein neues Kinderspielgerät an Bürgermeister Herbert Worschitz und Vizebürgermeister LAbg. Mag. Christoph Wolf, MA bei der 40 Jahre Feier Industriegebiet Hornstein.

Vielen Dank für die tolle Zusammenarbeit und das herzliche Willkommen in der Marktgemeinde Hornstein!

23.09.2016 |Einladung - Industriegebiet Hornstein - 40 Jahre

Industriegebiet III, Halle der Firma SEP Group

Programm (Moderation Judith Pratl)

09:30 Uhr

  • Auftakt mit der Jugendblasmusik der FF Hornstein
  • Begrüßung durch Ing. Bernhard Haas, Geschäftsführer SEP Group
  • Festreden von Bürgermeister Herbert Worschitz, Landesrat MMag. Alexander Petschnig und Landeshauptmann Hans Niessl
  • Musikalische Umrahmung Kindergarten, Volks- und Musikschule Hornstein
  • Segnung des IG III durch Pfarrer Mag. Stefan Raimann
  • Spatentisch Sigmapharm Arzneimittel GmbH am Mondpichler Platz 1

Anschließend

  • Jugendblasmusik der FF Hornstein
  • Kinderprogramm mit den Kinderfreunden Hornstein

14 Uhr

  • Musikalische Unterhaltung Tamburizza Hornstein, Jugendblasmusik der FF Hornstein
  • Speisen und Getränke gratis - solange der Vorrat reicht
Retrofitauftrag von der KNOEPFEL AG in der Schweiz

zur Bildergalerie

 

Die SEP Mechatronic Solutions erhält den Auftrag für die Modernisierung eines HÜLLER HILLE Bearbeitungszentrums der Type NB-H90.

Unser Lieferumfang umfasst die Erneuerung der kompletten elektrischen Ausrüstung mit SINUMERIK 840D sl.

  • Neuerstellung der Elektropläne in EPLAN Electric P8
  • Lieferung eines neuen Schaltschranks, Bediengehäuse und I/O-Link Sensorik
  • Lieferung von Magnescale Längenmesssystemen
  • Neuinstallation/-verkabelung der kompletten elektrischen Ausrüstung
  • Software Engineering SINUMERIK 840D sl / Inbetriebnahme der Maschine
    • Neuerstellung des PLC-Programms inkl. Alarmtexte und Symbolik
    • Programmierung und Anpassung der NC-Zyklen
    • Inbetriebnahme der Durchhangkompensation mehrdimensional
    • Erstellung von anlagenspezifischen Bedienbildern in HMI/PRO
    • Neustrukturierung des Werkzeugwechsels (Kassettenmagazine) inkl. neuer Visualisierung/Bedienoberfläche in WinCC
    • Inbetriebnahme SINUMERIK ® Safety Integrated inkl. Abnahmetest gemäß EN ISO 13849-1
    • Optimierung der neuen SINAMICS Antriebe und Motoren
    • Schulung und Unterstützung beim Wiederanlauf der Produktion

Wir freuen uns auf eine gute Zusammenarbeit mit der KNOEPFEL AG!

 

Ihre Anfrage

Bitte geben Sie den 5-stelligen Sicherheitscode in unten stehendes Textfeld ein:

Your vision is our mission

SEP GROUP

Industriegasse III/1
7053 Hornstein

Telefon +43 2689 25880

office@sep-group.at